ALARM: Aufgrund der aktuellen COVID-19-Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit sind viele RIPTA-Büros und Transitzentren geschlossen. Details >>

Das RIPTA-Board genehmigt Änderungen des Buspass-Programms für Senioren und Menschen mit Behinderungen

3. Februar 2012

Pressemitteilungen

Der Verwaltungsrat der Rhode Island Public Transit Authority (RIPTA) genehmigte Änderungsvorschläge zum Buskartenprogramm, das die Behörde für Menschen mit Behinderungen und Senioren vorsieht. Die vorgeschlagenen Änderungen wurden vom Verwaltungsrat auf seiner Sitzung am 23. Januar 2012 geprüft und genehmigt. Die neue Richtlinie für das Buspass-Programm tritt am 1. Februar 2012 in Kraft.

Die vorgeschlagenen Änderungen wurden bei einer öffentlichen Anhörung am 29. November 2011 vorgestellt. Die Mehrheit der Teilnehmer der öffentlichen Anhörung, die bei der Anhörung sprachen, stimmte den Richtlinienänderungen zu. Alle Beiträge der Öffentlichkeit wurden zusammen mit der überarbeiteten Richtlinie dem Verwaltungsrat von RIPTA vorgelegt.

Die neue Richtlinie wird ab Mitte Februar auf ripta.com verfügbar sein. Weitere Informationen zum Buspassprogramm für Senioren und Menschen mit Behinderungen erhalten Sie unter der Rufnummer 781-9400.

Via
Link kopieren